Anmeldung



Werbung

Hier könnte Ihre Werbung stehen:
info@handball-tv1860lich.de
Start Neuigkeiten
News
AKTUELL PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 10. April 2012 um 12:26 Uhr

Achtung!

Diese Homepage ist nicht mehr aktuell!!!

Der TV Lich und der TSV Hungen gründen eine Spielgemeinschaft:

Hier finden Sie die aktuelle Homepage:

www.hsg-hungen-lich.de

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. September 2014 um 17:02 Uhr
 
Handball-Camp 2012 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 13. März 2012 um 11:31 Uhr

Startschuss zum Handballcamp 2012 viel am Montag den 02.04.2012 um 10:00 Uhr.

42 Jungs und Mädels trafen sich erwatungsvoll in der Sporthalle der Dietrich- Bonhöfer Schule in Lich. Von Jahrgang 2004 – 1995 war alles vertreten.

Die Teilnehmer wurden in drei Gruppen eingeteilt, in schwarz, rot und blau wie beim Ski fahren. Danach ging es mit den Trainingseinheiten leistungsgerecht los.

Morgens gab es zwei Einheiten bis 12:30 Uhr und Mittags von 14:00 – 16:00 Uhr.

Um 12:30 Uhr ging es dann in die Bärenhöhle wo bereits das Mittagessen auf die hungrigen Handballer/innen wartete. Markus Schneider vom Hotel Schneider lieferte an allen vier Tagen ein passendes Gericht damit man wieder Kraft für die zweite Einheit des Tages schöpfen konnte. Nach dem Essen war freies Toben angesagt.

Gemeinsam bauten sich die Kids Spielstationen auf und tobten gemeinsam egal welche Altersklasse durch die Halle. Nach der Pause ging es dann in den Gruppen wieder weiter.

Das Bärenhöhlen Teams verwöhnte die Kids mit kleine Snacks wie Paprika, Birnen, Äpfel, Bananen, Gurken, Karotten mit Dipp.

Neben den Trainingseinheiten und des Spaß mit einander, war ein Highlight das werfen auf die Wurfgeschwindigkeitsmaschine. Am Ende wurde der stärkste Hammerwurf aus jeder Gruppe mit einem Hammer belohnt.

Zum Abschluss am Donnerstag ging es dann ins Kino Traumstern in den Film „Das Haus der Krokodile“ das war dann noch ein toller gruseliger Abschluss.

Alle Trainer sowie Helfer und Teilnehmer waren zwar völlig erledigt aber jeder ging mit einem lächeln in die Osterfeiertage, denn ein so harmonisches Camp hatte noch keiner erlebt.

Wir freuen uns schon alle auf die Wiederholung.

Danke an alle Beteiligten.

Tanja Trechsler

 

Fotos findet ihr hier!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. April 2012 um 12:40 Uhr
 
WJC I holt sich Oberliga-Vizemeisterschaft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulli Will   
Sonntag, den 19. Februar 2012 um 22:30 Uhr

Mit einem in der zweiten Halbzeit glatten 21:16 über den VfL Goldstein holte sich unsere WJC I die Vizemeisterschaft in der Oberliga und damit den ersten großen Erfolg für die JSG Lich/Hungen. Herzlichen Glückwunsch an unsere Mädchen!

 
Michi muss mit! PDF Drucken E-Mail

Mannschaft für »Big Apple Cup« steht, aber unser Michi Kümpel hat noch eine Chance:

die Leser können den letzten Teilnehmer für den Big Apple Cup wählen:

Michi Kümpel für New York!


Michael Kümpel:

Der Kreisläufer des Bezirksliga-A-Ligisten MSG Hungen/Lich eine »Kampfsau«.

Michael Kümpel
 
Michael Kümpel © ras
Keine Angst, das sagt er selbst von sich. Die Kämpfernatur spielte bereits beim TV Hüttenberg II in der Landesliga wechselte dann aber aus beruflichen Gründen zurück zu seinem Heimatverein nach Hungen, wo er nicht wenig Anteil am sofortigen Aufstieg der Mannschaft aus der B-Liga hatte.

Der 25-Jährige kann nicht nur am Kreis spielen, sondern gefällt auch auf der Mitte und auf Rechtsaußen. Auch Kümpel hat das Siegergen, immerhin wurde er in der B-Jugend Deutscher Meister.

Kümpel hat das Auge für den Nebenmann und ist ein Vorbild in Sachen Kampf und Einsatz!



Aus der Giessener Allgemeinen:

Mannschaft für »Big Apple Cup« steht

(mac) Jonas Harbach konnte seine Aufregung nicht verbergen. Minuten nach der Bekanntgabe der Mannschaft der Gießener Allgemeinen/Wetterauer Zeitung, die beim Big Apple Team Handball Tournament in New York antreten wird, stand der Bezirksliga-A-Spieler der SG Lollar/Ruttershausen noch leicht zitternd auf der Tribüne. In der Hand hielt er das Ticket nach New York.




Die AZ/WZ-Mannschaft für New York (hintere Reihe, v.l.): Matthias Gerlich, Martin Risse, Jonas Faulenbach, Jonas Harbach, Florian Billek, Thomas Heilmann, Trainer Jan Gorr, Organisator Marc Schäfer. – Vordere Reihe (v. l.) Michael Kneissl, Fabian Schomburg, Julian Muth, Philipp Schneider und Christian Rompf. Ein Platz im Team wird ab Dienstag in einer Leserabstimmung vergeben. (Foto: ras)

Höhepunkte des Castings waren sicherlich eben diese Vorstellungen der New-York-Anwärter vor der siebenköpfigen Jury um Hüttenbergs Erstligatrainer Jan Gorr und Ex-Nationalspieler Volker Michel. Neben einem Wissenstest mit 15 Fragen über den Sport Handball und die Stadt New York City und der abschließenden 75-minütigen Trainingseinheit unter Gorr, der die Auswahl während des zweitägigen Turniers in der Millionenstadt an der US-Ostküste betreuen wird, ging die Bewertung der castingshowartigen Vorstellung der Bewerber zu gleichen Teilen in die Gesamtnote.

»Auffallend war, dass meist gerade die Spieler, die handballerisch vermeintlich im Vorteil waren, auch bei der Vorstellung den besten Eindruck hinterlassen haben«, erklärte Gorr und fügte hinzu: »Hier hätten die vermeintlichen Außenseiter ihre Chancen besser nutzen können.« Die beste Bewertung staubten bei dieser Aufgabe die beiden Hüttenberger Florian Billek und Matthias Gerlich ab. Für ihre Gesangs-Tanz-und-Strip-Einlage zu Frank Sinatras »New York, New York«, das die beiden umgedichtet hatten, erhielten sie von der Jury die volle Punktzahl.

Das Aufgebot für New York:
Tor: Martin Risse (HSG Wettenberg, Oberliga), Fabian Schomburg (HSG Pohlheim, 3. Liga). – Feld: Michael Kneissl (HSG Wettenberg, Oberliga), Christian Rompf (HSG Wetzlar, 1. Liga), Jonas Faulenbach (TuS Ferndorf, 3. Liga), Matthias Gerlich (TV Hüttenberg, 1. Liga), Jonas Harbach (SG Lollar/Ruttershausen, Bezirksliga A), Thomas Heilmann (SV Großhansdorf, 3. Liga), Florian Billek (TV Hüttenberg, 1. Liga), Julian Muth (HaStu Nijmegen/WSV Oppershofen, Bezirksoberliga), Philipp Schneider (HSG Dutenhofen/M. II, Oberliga)

Aus den den 20 »Verlierern« des Castings können ab 22. November 2011 die Leser der AZ/WZ per Internetabstimmung noch einen Spieler auswählen, der die Reise in die USA ebenfalls antreten darf.

››weiter zu den 20 Kandidaten der Leserwahl

›› Die 30 ausgewählten Teilnehmer als PDF-Datei


Und so geht's:
über o.g. Link registrieren oder gleich einloggen (wenn bereits registriert). Dann zurück zur Handball-Übersicht (das große Emblem) und für Michi abstimmen. Manchmal muss die Seite auch neu geladen werden ( über Browser oder F5 auf der Tastatur). Und Achtung, jeder hat nur eine Stimme.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 05. Dezember 2011 um 16:32 Uhr
 
WJC I gewinnt Oberligaknaller in Wettenberg und zieht mit dem Spitzenreiter gleich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulli Will   
Montag, den 07. November 2011 um 10:34 Uhr

Mit einer tollen Leistung gewann die WJC I die Oberligapartie bei der bis dahin verlustpunktfreien HSG Wettenberg mit 12:18. Damit haben wir nun 7:1 Punkte und zur TG Bad Soden aufgeschlossen. Es trennt uns nur noch das sowieso bedeutungslose Torverhältnis.

Ein besonderer Dank an die vielen mitgereisten Fans für die tolle Unterstützung. Es war auch auf der Tribüne nicht leicht gegen die lautstarken Wettenberger Zuschauer zu bestehen, aber wie auf dem Spielfeld geht auch hier die zweite Halbzeit an uns.

Sorry, liebe Licher BOL-Damen und MSG-Männer, wir haben Euch einiges an Zuschauern gekostet. Das nächste Mal passt es zeitlich wieder besser und wer nach Wettenberg gefahren ist, hat sicherlich keinen Fehler gemacht.

Lena Oehler hat sich gestern beim Aufwärmen zum WJC-Spiel durch ein unglückliches Fallen die Hand gebrochen und kann dieses Jahr nicht mehr mitspielen. Doppelt schade, denn Lena ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie man sportliche Rückstände gegenüber Mitspielerinnen durch riesigen Trainingsfleiss langsam verkürzen kann. Einige Dinge begannen gerade erfolgreich zu greifen. Also Lena, Kopf hoch, guten Heilungsverlauf und nächstes Jahr greifst Du wieder genau da an, wo Du eben aufgehört hast.

Die WJC spielt nun zum Vorrundenabschluß gegen die drei letztplazierten Teams und muß ihre Hausaufgaben machen. Aber Vorsicht: Mit der MJC von Bieber/Wettenberg war ich vor 11 Jahren in einer ähnlichen Lage (unbesiegt in der höchsten Liga) und wurde dann völlig überraschend vom weit hinten plazierten TSV Hungen in Gestalt eines gewissen Michael Kümpel ;-) abgeschossen. Deja vu also unerwünscht!
Am gefährlichsten ist das Spiel kommenden Sonntag (15.15 Uhr DBS-Halle) gegen die JSG Schierstein/Dotzheim. Da dürfen wir nicht auf den Rang und die Punkte (6.; 2:6), sondern auf die relativ knappen Ergebnisse gegen die vorderen Teams schauen.

Zwei Termine sind vorzumerken:

Samstag, 10. Dezember    16.00 Uhr    Hasselgrundhalle Bad Soden     Bad Soden vs. Lich/Hungen

und

Sonntag, 18. Dezember     15.00 Uhr    DBS-Halle Lich    Lich/Hungen vs. Wettenberg

Mein Team und ich werden alles geben, damit der 18. Dezember ein ganz besonderer Handball-Tag wird!!!


Ulli Will; Trainer WJC I

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 07. November 2011 um 10:52 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 4
Template created by SkullTheme